Hausordnung

Die Hausordnung wird vom SGA beschlossen.

  1. Oberstes Gebot im Schulbereich ist ein höfliches und rücksichtsvolles Verhalten. Während aller Unterrichtsstunden ist im Schulhaus Arbeitsruhe einzuhalten.
  2. Der Zugang zur Schule erfolgt ausschließlich über den asphaltierten Mittelweg zum Haupteingang. Das Haus wird nur über die Garderoben betreten. Ab dort gilt ganzjährig Hausschuhpflicht. Im Schulhof sind Hausschuhe bei trockenem Asphalt erlaubt.
  3. Fahrräder müssen in den dafür vorgesehenen Radständern abgestellt werden. Mopeds dürfen auf dem Schulgelände von und zu der festgelegten Abstellfläche nur geschoben werden.
  4. Alle verhalten sich so, dass sie weder sich noch andere gefährden. Fangen-, Lauf- und Ballspiele sind im Schulgebäude nicht erlaubt.
  5. Alle Räume und Gegenstände sind schonend und sachgemäß zu benützen und ordentlich zu hinterlassen. Verschmutzungen und Schäden sind umgehend zu melden. Fahrlässig und mutwillig entstandener Schaden ist nach dem Verursacherprinzip zu ersetzen.
  6. Die Schulgemeinschaft bekennt und verpflichtet sich zur Mülltrennung. Der getrennte Müll der einzelnen Klassen wird von den jeweiligen SchülerInnen selbstständig in die Schulcontainer entsorgt.
  7. Mutwillig herbeigeführte Schäden im Klassenraum, deren Verursacher nicht feststellbar sind, werden durch einen von den Klasseneltern verwalteten Solidarbeitrag der jeweiligen Klasse wieder ersetzt.
  8. Die Schule kann ab 7:15 Uhr betreten werden, der Unterricht beginnt um 7:50 Uhr. Das Betreten der Klassenräume ist erst mit Beginn der Aufsichtspflicht möglich. Alle Schüler/innen haben zu jeder Stunde pünktlich im Klassenzimmer zu sein, um sich in Ruhe auf den Unterricht vorbereiten zu können. Ist die Lehrkraft 10 Minuten nach Beginn der Stunde noch nicht in der Klasse, muss dies im Sekretariat gemeldet werden.
  9. Die Aufsichtspflicht der Schule beginnt 15 Minuten vor dem jeweiligen Unterricht. Nur in der Mittagspause ist das Verlassen des Schulbereiches gestattet.
  10. In der Mittagspause können sich die Schüler/innen der Unterstufe mit einer schriftlichen Aufenthaltsgenehmigung, die von der Schule ausgestellt wird, im Schulbereich aufhalten, sofern die Mittagspause nicht länger als 2 Std. beträgt und das Nachhausekommen nicht möglich ist.
  11. Das Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände nicht gestattet, dazu zählen auch E-Shisha / Shisha-to-go und ähnliche Produkte.
  12. Im Schulgebäude müssen Handys ausgeschaltet sein, das Spielen mit elektronischen Geräten ist nicht gestattet. Zu Unterrichtszwecken können jedoch Handys auf ausdrückliche Anweisung der Lehrkraft genutzt werden.