Kennenlerntage der 1i in Rauris

ein Beitrag von Sebastian Künstner und Luca Santer, 1i

Vor ein paar Tagen fuhr ich das erste Mal mit meiner Klasse fort. Ich wachte schon früh auf und kontrollierte meine Tasche, ob ich auch alles dabeihabe. Als wir dann endlich am Bahnhof angekommen waren und es losging, freute ich mich schon sehr. Die Zugfahrt war sehr lustig. Nach gefühlten drei Stunden waren wir endlich da. Wir fuhren aber nicht gleich in das Hotel, sondern wanderten durch die Kitzlochklamm. Diese war berauschend schön. Nach der Wanderung holte uns ein Bus ab, der uns ins Hotel brachte. Dort gab es dann ein richtig gutes Mittagessen. Nach dem Essen erkundeten wir das Hotel. Es gab einen großen Spieleraum mit einer kleinen Fußballhalle.

Am Abend gingen wir noch Klettern. Das war ein toller Tag. Am nächsten Tag gingen wir wieder wandern, ins Krumltal auf die Bräualm. Wir waren 1.601m hoch oben. Es hat viel geschneit. Beim hinuntergehen hörte es langsam auf. Als wir schließlich unten waren holten uns wieder Busse ab und wir fuhren zurück in die Unterkunft. Dort angekommen freuten wir uns auf das Mittagessen. Danach spielten wir Fußball, Billard und Tischtennis. Nachher spielten wir Kennen-lern-Spiele. Um 21.15 Uhr mussten wir ins Zimmer. Dann hatten wir noch 45 Minuten Zeit bis zur Bettruhe. Am nächsten Morgen gingen wir nach dem Frühstück ins Nationalparkmuseum Hohe Tauern „König der Lüfte“. Danach holten wir unser Gepäck und stellten uns zur Bushaltestelle. Der Bus brachte uns zum Bahnhof. Nach einer Stunde Wartezeit ging es endlich nachhause. Es waren tolle drei Tage.